Herzlich Willkommen

Ein Leben voll Musik

Als Sohn einer Steirerin und eines Appenzellers wuchs Ueli im Fürstentum Liechtenstein auf.
Mit sieben Jahren genoss er seinen ersten Musikunterricht und spielte bereits mit Neun das erste
Flügelhorn  im Musikverein Konkordia Gamprin.

Nach mehreren Musikkursen in Harmonielehre und Dirigieren bekam er
Trompeten/Flügelhorn-Privatunterricht bei 
Prof. Bernd Becher, Mozarteum Salzburg.
**************************************************************************

Mit 12 Jahren spielte Ueli  zum ersten mal auf der Chromatischen
im Restaurant Frohsinn in Gamprin FL



*****************************************************
Mit seinen zwei Freunden Rene Wohlwend und Sigi Hasler  gründete er 1974  die 
Original Unterländer aus Liechtenstein.  



Als Quintett tourten sie um die halbe Welt und spielten in mehreren grossen Hallen wie das
Hallenstadion Zürich oder das Stadion in Dänemark vor 15`000 Besucher.
Auch beim Grand Prix der Volksmusik  waren sie oft und gern gesehenen Gäste.
Ueli war und ist heute noch als Interpret und Komponist für andere Interpreten beim GP dabei. 
Ein Höheunkt war sicher der Auftritt anlässlich des sechzigsten Geburtstages von
König Bhumibol von Thailand
Mehrere Auszeichnungen, darunter die silberne Nadel der Volksmusik und eine

Golden Langspielplatte krönten die Laufbahn der Orig. Unterländer aus Liechtenstein.

******************************************************************************
Nach dem Auflösen der Unterländer gings zurück in den gelernten Beruf: Bau und Möbelschreiner 



*******************************************************************
um kurz darauf,1990, mit seinem Musikkollegen Klaus Nowoczin,

dass Duo Knallfrösch zu gründen, dass im Herbst 2011, nach 21 Jahren, 
den vorläufig letzten gemeinsamen Auftritt hatte.
Auch die Knallfrösch nahmen schon beim Grand Prix der Volksmusik,  mit
einem Lied von Ueli, teil. 

********************************************************************************
2000 wurde Ueli angefragt bei der Gründung der Jungbläser Turbenthal  als musikalischer Leiter
mitzumachen. Sein Ja hatte er nie bereut. Am 27. Juni 2010, dirigierte er sein Abschiedskonzert.
In diesen 10 Jahren konzertierten Ueli mit seinen Jungbläsern im Kongresshaus Zürich,
im Landesmuseum Zürich, auf dem Platz der Geschichte in Schwiz und an vielen anderen Orten.
 www.mght.ch

******************************************************************************
Zwischendurch dirigiert er als Vicedirigent die die Harmonie Bauma.


 

*************************************************************************************
Mittlerweilen ist das Projekt Uelis Wunschkonzert geboren. Aus über 1070 Liedern,
die Ueli in seinem Reperteoir hat und das ständig erweitert wird, können sie ihren Lieblingssong 
auswählen und wenn sie wollen auch gleich selber mitsingen. 
Seine Stimme, 11 verschiedene Instrumente, professionelle Halbplaybacks und
angenehme Lautstärke garantieren für einen wunderschönen Abend, Nachmittag oder Frühschoppen.

***************************************************************************************
Ein weiterer Höhepunkt in seinem musikalischem Schaffen war die Teilnahme beim
Alpengrandprix 2011, 2012, 2013 und 2014.
Erst die Schweizer Vorentscheidungen in Samnaun mit insgesammt 12 Liedern,

anschliessend die grossen Finals in Meran mit 8 Liedern.

 

**************************************************************************************************************************************************

DER HÖHEPUNKT 2015   SIEGER DES ALPEN GRAND PRIX 2015

ZUSAMMEN MIT DEM JODELCLUB WÜLFLINGEN:

SYMPHONIE DER BERGE

 

DER HÖHEPUNKT 2016   SIEGER DES ALPEN GRAND PRIX 2016

ORIGINAL UNTERLÄNDER AUS LIECHTENSTEIN:

IN UNSREM BLUT DA FLIESST DIE VOLKSMUSIK